Hybrides Arbeiten:
4 Einstiegsthemen

Der Arbeitsplatz in der Nach-Corona-Zeit sieht anders aus. Es sieht so aus, als ob das Büro hauptsächlich als Treffpunkt fungieren wird, während die individuelle Arbeit zu Hause erledigt wird. Wo sollten Sie als Personalverantwortlicher ansetzen, um diesen „hybriden Arbeitsplatz“ einzurichten? In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr über 4 Themen, die Ihnen helfen können, sofort loszulegen.

  • Schließen Sie die digitale Lücke
  • Verhindern Sie E-Mail-Überlastung
  • Fragmentierung vermeiden
  • Sicher zusammenarbeiten in einer digitalen Umgebung

Ich möchte das Whitepaper erhalten

Die Rolle der Personalabteilung

Der hybride Arbeitsplatz stellt neue Herausforderungen für Personalverantwortliche dar. Was kann HR tun, um die Produktivität, Kommunikation und psychische Gesundheit der Mitarbeiter zu gewährleisten?

Der Mitarbeiter im Zentrum

Nicht jedes Unternehmen denkt daran, aber es sind die Mitarbeiter, die den hybriden Arbeitsplatz füllen. Stellen Sie sich die Frage: „Was sind die Bedürfnisse am (digitalen) Arbeitsplatz?“

Wichtige Themen

Dieses Whitepaper konzentriert sich auf vier Themen: Die digitale Kluft, E-Mail-Überlastung, Fragmentierung und Sicherheit. Diese Themen sind der Ausgangspunkt für die Organisation Ihres hybriden Arbeitsplatzes.

Open up Digitals Experten haben das Sagen

Wie sehen die Experten die Veränderungen, die Corona mit sich bringt? Und wie sehen sie die Zukunft? In der Interviewreihe Open up Digitals teilen 15 Führungskräfte, darunter die HR-Experten Gonny Vink und Jan Tjerk Boonstra, ihre Erkenntnisse über hybrides Arbeiten, „das neue Normal“ und vieles mehr.

Zum Open up Digitals
hybride werken